9. Spieltag Rückrunde 16/17

Krimi endet Punkt Mitternacht

Punkt Mitternacht war es vollbracht! Wachenheim siegte in der Bezirksklasse gegen den TTC Schifferstadt mit 9:7. Schon durch die Eingangsdoppel konnte Wachenheim mit 2:0 durch Jens Rotter/Oliver Hasieber und Christian Baro/Wolfgang Muhrer in Führung gehen. In den Einzel war die Partie ausgeglichen und die Führung wechselte mehrmals. Hier waren für Wachenheim alle Einzelspieler: Jens Rotter, Heinz Ziegler, Chritian Baro, Oliver Hasieber, Wolfgang Muhrer und Olaf Schäfer erfolgreich. Im Schlussdoppel setzte sich nach 8:7 Führung das Wachenheimer Spitzendoppel Jens Rotter/Oliver Hasieber glücklich im fünften Satz zum 9:7 Erfolg durch. Damit ist Wachenheim mit 18:22 Punkten entgültig alle Abstiegssorgen los.

Bedingt durch große Personalnot kam Wachenheim II in der Kreisliga beim DJK Limburgerhof III nicht über ein 4:9 hinaus. Wachenheim musste drei Stammspieler ersetzen und konnte nur mit 5 Mann antreten. Somit hingen die Trauben von vornherein sehr hoch. Trotzdem wurde alles versucht und die Truppe von Mannschaftsführer Gerhard Wagenblast konnte dem Gegner wenigstens 4 Punkte durch das Doppel Wagenblast/Bormann sowie Gerhard Wagenblast, Thomas Bormann und Arthur Ehrlich im Einzel, abringen.

Wachenheim III ebenfalls nicht in kompletter Aufstellung kam in der Kreisklasse A im Lokalderby beim TTC Bad Dürkheim II mit 8:1 unter die Räder. Lediglich Wolfgang Hick konnte in einem hart umkämpften Fünfsatzmatch den Ehrenpunkt retten.

Wachenheims Damen immer für eine Überraschung gut, konnten in der Bezirksliga dem Tabellenführer DJK Limburgerhof mit einem 7:7 Unentschieden einen Punkt abluchsen. In den Doppeln punktete Isabelle Reich/Sabrina Wehrhahn und in den Einzeln waren Ann-Kathrin Renfer, Lara Stermann mit je 2 und Isabelle Reich, Sabrina Wehrhahn mit einem Punkt beteiligt.

 

 

Bezirksrangliste 2017 - voller Erfolg!

20170319 BRL 02

Am Sonntag, 19. März 2017, fanden in Altrip die Bezirksranglisten-Turniere Jungen/Mädchen, Schülerinnen A und B statt.

Für den TuS Wachenheim traten bei den Mädchen Antonia Babelotzky und Jacqueline Klug, bei den A-Schülerinnen Jule Rotter und den B-Schülerinnen Annika Muhrer an. Aufgrund der geringen Anzahl an Mädchen und Schülerinnen waren alle Spielerinnen bereits vor der Ausspielung der Qualiifikation spielberechtigt.

Annika hatte bei den B-Schülerinnen eigentlich nur eine Gegnerin. Da diese jedoch kurzfristig ihre Teilnahme krankheitsbedingt absagte, musste Annika zu diesem Turnier nicht antreten.

Auch bei den Mädchen war die Teilnehmerzahl sehr gering. So mussten Antonia und Jacqueline sich nur mit Jana Schuster vom TTC Frankenthal messen. Das erste Spiel der Mädchen war natürlich das TuS interne Duell Antonia gegen Jacqueline. Die sich in einem, wie üblich, harten Kampf nur wenige Punkte schenkten. Nach einem knappen 12:10 Eröffnungssatz für Antonia konnte sich Jacqueline nur noch einen Satz sichern und verlor damit gegen Antonia mit 3:1 Sätzen.
Leider konnten beide Jana nichts entgegensetzen und verloren die jeweiligen Spiele deutlich. Somit erreichte Antonia den zweiten und Jacqueline den dritten Platz.

Weiterlesen ...

8. Spieltag Rückrunde 16/17

Nur Wachenheim III erfolgreich

Bereits am Dienstag war Wachenheim I in der Bezirksklasse beim SV Pfingstweide II zu Gast. Obwohl Wachenheim auf adäquaten Ersatz aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen konnte, war man gegen den in Bestbesetzung spielenden SV Pfingstweide ohne echte Chance und musste eine 2:9 Niederlage einstecken. Im Doppel konnte nur das eingespielte Ersatz-Duo Jürgen Ehrlich/Gerhard Wagenblast punkten und im Einzel war es nur Jens Rotter vorbehalten einen weiteren Zähler zu holen.

Weiterlesen ...

6. Spieltag Rückrunde 16/17

Deftige Niederlagen für fast alle Teams

Nur die Wachenheimer Schülerinnen konnten ihr Spiel in der Aufstellung Antonia Babalotzky, Jule Rotter, Jacqueline Klug und Annika Muhrer mit 6:0 gegen den TTC Albisheim klar gewinnen.und bleiben weiter auf Meisterschaftskurs. Ansonsten hagelte es für den TuS nur herbe Niederlagen. So kam Wachenheim I in der Bezirksklasse ohne Ihre Nr. 1 beim Tabellenführer TTC Altrip II mit 1:9 unter die Räder. Hier konnte nur das Doppel Oliver Hasieber/Christian Baro den Ehrenpunkt retten.

Weiterlesen ...

7. Spieltag Rückrunde 16/17

Doppel versagen und machen Niederlage perfekt

Ohne Routinier Heinz Ziegler trat Wachenheim I in der Bezirksklasse gegen den Tabellenletzten TTF Maxdorf an und kassierte prompt eine 7:9 Niederlage. Hauptsächlich waren an diesem Abend die an sich recht guten Doppel verantwortlich. Keines der 4 Doppel konnte gewonnen werden. In den Einzeln kämpfte sich Wachenheim durch Jens Rotter (2), Oliver Hasieber, Wolfgang Muhrer (2) und Olaf Schäfer (2) noch auf 7:7 heran und stand am Ende doch mit leeren Händen da. Durch die Niederlage ist Wachenheim nun auf den 8. Tabellenplatz abgerutscht, hat aber trotzdem noch viel Luft zu den Abstiegsplätzen.

Weiterlesen ...

5. Spieltag Rückrunde 16/17

Wachenheim stürzt Tabellenführer

In der Bezirksklasse Süd schaffte Wachenheim I in kompletter Aufstellung gegen den bisher verlustpunkfreien TTV Mutterstadt II die Überraschung des Spieltags. Mutterstadt ohne ihre Spitzenspieler, übernahm aufgrund des großen, ausgeglichenen Kaders trotzdem die Favoritenrolle. Wachenheim spielte mit neu formierter Doppelaufstellung locker auf und kam überraschend durch Jens Rotter/Oliver Hasieber, Christian Baro/Wolfgang Muhrer zur 2:1 Führung. In den Einzeln legte erneut Senior Heinz Ziegler den Grundstein zum Erfolg. Erneut ließ er die jungen wilden aus Mutterstadt mit seinen Abwehrbällen und Returns verzweifeln und konnte 2 Zähler im vorderen Paarkreuz verbuchen. Angetrieben

Weiterlesen ...

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.