6. Spieltag Vorrunde 17/18

Wachenheim trotzt Tabellenführer Neuhofen Punkt ab

Immer spannende und lange Spiele gab es in der Vergangenheit beim Aufeinandertreffen in der Bezirksklasse Süd gegen den VFL Neuhofen. Auch dieses Mal freute sich das Wachenheimer Team auf den Tabellenführer aus Neuhofen und wollte natürlich die Scharte vom vergangen Freitag ausmerzen. Wachenheim kam gut aus den Startlöchern und ging nach den Doppelerfolgen von Jens Rotter/Olvier Hasieber und Wolfgang Muhrer/Christian Baro 2:1 in Führung. Nach zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz konnte Mario Hackel ausgleichen. Nach Oliver Hasiebers Niederlage, stellten Wolfgang Muhrer und Christian Baro die knappe Führung mit 5:4 wieder her. Im zweiten Durchgang konnte Jens Rotter Neuhofens Nr. 1 bezwingen, Oliver Hasieber und erneut Christian Baro der zum Spieler des Abends avancierte zum 8:7 vorlegen. Im Schlussdoppel vergaben dann Jens Rotter/Oliver Hasieber knapp den möglichen Sieg. Mit dem 8:8 waren dann kurz vor Mitternacht alle Beteiligten zufrieden.

Wachenheim II musste in der Kreisliga ebenfalls beim Tabellenführer DJK Limburgerhof III antreten. In den Eingangsdoppeln lag man, wie schon gegen Mundenheim mit 0:3 im Rückstand. Diese Hypothek war gegen den Tabellenführer nur sehr schwer aufzuholen.

In den Einzeln präsentierte sich Olaf Schäfer erneut in glänzender Form und konnte 2 Einzel gewinnen. Mannschaftsführer Gerhard Wagenblast und Routinier Arthur Ehrlich sorgten dafür, dass das Ergebnis mit 4:9 aus Wachenheimer Sicht, nicht zu deutlich wurde. Am Freitag hat dann Wachenheim den Lokalrivalen TV Ellerstadt zu Gast.

Wachenheim III empfing in der Kreisklasse A den Tabellenzweiten TTC Oppau VI. In den Doppeln noch ausgeglichen, Harry Ledule/Aaron Kreis siegten, konnte Oppau in den Einzeln seine Klasse und Erfahrung ausspielen. Trotz der Erfolge von Harry Ledule und einem gut aufgelegten Nicolas Fries (2) kamen die Wachenheimer über ein 4:8 nicht hinaus. Am nächsten Wochenende steht dann das Lokalderby beim TV Gönnheim an.

Wachenheims Damen waren voll motiviert die schmerzliche 0:8 Niederlage bei der TSG Zellertal II wett zu machen und wollten in der Bezirksliga gegen den SV Kichheimbolanden II unbedingt einen Sieg landen. Entsprechend konzentriert gingen die Mädels in die Partie und gingen mit 2 gewonnen Doppeln mit 2:0 in Führung. Auch in den Einzeln zeigten die Mädels wer Herr im Hause ist und gewannen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung souverän mit 8:2. Die Punkte für Wachenheim Lara Stermann, Judit Rohr, Isabelle Reich(2) und Sabrina Wehrhahn (2).

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok