16. Spieltag Rückrunde 17/18

Grippewelle schwächt Wachenheim erneut

Noch immer kämpfen die Wachenheimer TT-Cracks mit der Grippewelle. So musste die 1.Mannschaft die Ausfälle von Jens Rotter und Oliver Hasieber verkraften. Dies gelang gegen den ASV Birkenheide in der Bezirksklasse-Süd nur zum Teil und verlor 5:9. Wachenheim das dadurch auch in den Doppeln geschwächt war, konnte nur einen Doppelpunkt durch Heinz Ziegler/Mario Hackel verbuchen. In den Einzeln waren noch Senior Heinz Ziegler, der wieder einmal groß aufspielte mit 2 Einzelerfolgen, Wolfgang Muhrer und die Ergänzungsspielerin Lara Stermann erfolgreich.

Wachenheim II konnte dagegen bis auf den Verletzten Olaf Schäfer in der Kreisliga beim sieglosen Tabellenschlusslicht VTV Mundenheim III in Bestbesetzung antreten. Mit viel Bammel fuhr man nach Ludwigshafen und fuhr ein ungefährdeten 9:3 Erfolg ein. Die Punkte für Wachenheim im Doppel: Gerhard Wagenblast/Jürgen Ehrlich und Arthur Ehrlich/Michael Ott. In den Einzeln zeichneten sich Gerhard Wagenblast, Jürgen Éhrlich. Thomas Bormann (2), Arthur Ehrlich und Michael Ott für einen ungefährdeten Sieg verantwortlich.

Wachenheim III konnte erstmals in der Rückrunde mit kompletter Aufstellung in der Kreisklasse A gegen den Viertplazierten VFL Neuhofen II antreten. Wachenheim legte auch gut los und kam als krasser Außenseiter im Doppel zu einem Remis – Christian Mathis/Wolfgang Hick siegten. In den Einzeln wuchsen die Wachenheimer dann über sich hinaus und erreichten ein beachtliches 7:7 Unentschieden. Besonders Christian Mathis hatte mit seinen 3 Siegen einen Lauf. Wolfgang Hick, Aaron Kreis und Nicolas Fries mit je einem Zähler verpassten sogar die mögliche Sensation.

Wachenheims Damen wurden ebenfalls von der Grippewelle gebeutelt und mussten ihr gegen die TSG Zellertal II absagen.

 

 

14. Spieltag Rückrunde 17/18

Klarer Sieg gegen Schlusslicht

 

Erstmals in kompletter Aufstellung konnten die Wachenheimer Herren in der Bezirksklasse Süd gegen den TTV Mutterstadt III in der Rückrunde antreten. Gegen die ersatzgeschwächten Mutterstädter verbuchten die Wachenheimer trotz heftiger Gegenwehr einen klaren 9:3 Sieg. Bereits in Doppeln wurde durch Jens Rotter/Oliver Hasieber und Heinz Ziegler/Mario Hackel ein 2:0 Vorsprung erspielt. In den Einzeln waren dann je 2 Mal Rotter und Hasieber sowie Heinz Ziegler, Christian Baro und Wolfgang Muhrer erfolgreich.


Wachenheim II musste in der Kreisliga Süd ohne ihre 3 Spitzenspieler Schäfer, Wagenblast und Ehrlich beim Tabellenführer TTC Altrip III antreten und war somit klarer Außenseiter. Doch die Mannen um Ersatzkapitain Harry Ledule schrammten mit einer knappen 6:9 Niederlage knapp an einer riesigen Überraschung vorbei. In den Doppeln lag man sogar durch Thomas Bormann/Harry Ledule und Gerrit Rohr/Nicolas Fries 2:0 vorne und in den Einzeln machten es Arthur Ehrlich, Michael Ott (2) und Gerrit Rohr bis zum Schluss spannend.


Wachenheim III zollte in der Kreisklasse A gegen das Schlusslicht TTV Mutterstadt V der schlechten Spielerdisposition Tribut und musste eine schmerzliche 3:8 Niederlage einstecken. Gegen die motivierten Mutterstädter konnte Wachenheim, die 2 Stammkräfte freiwillig an die 2. Mannschaft abgegeben hatten, nicht mithalten. 2 mal Christian Matthis und Aaron Kreis war zu wenig. Mutterstadt zog vorbei und Wachenheim rutsche damit auf den vorletzten Tabellenplatz ab.


Wachenheims Damen verstärkt durch Jugendspielerin Jule Rotter kann in der Bezirksliga dem Tabellenzweiten TTF Maxdorf mit 7:7 einen Punkt abknöpfen. Das Ergebnis spiegelt auch den Spielverlauf wieder. So waren die Doppel durch den Sieg von Lara Stermann/Judit Rohr pari. In den Einzeln waren Lara Stermann, Judit Rohr und je zweimal Isabelle Reich sowie Jule Rotter erfolgreich.

 

 

13. Spieltag Rückrunde 17/18

Wachenheim belohnt sich mit Punkt

 

3 knapp verlorene Eingangsdoppel waren für Wachenheim in der Bezirksklasse Süd beim TTC Oppau IV keine leichte Hypothek für die Einzel. Es folgten 2 weitere Niederlagen im vorderen Paarkreuz und man sah sich mit 0:5 bereits auf der Verliererstrasse angekommen. Nach drei Siegen in Folge durch Mario Hackel, Christian Baro und Wolfgang Muhrer war wieder Zuversicht im Team. Doch Oppau zog mit 3 Punkten in Folge erneut mit 5 Punkten Abstand auf 8:3 davon. Aber bei Wachenheim stimmte an diesem Abend die Moral und sammelte Punkt für Punkt. Mario Hackel, Christian Baro, Wolfgang Muhrer und Olaf Schäfer kämpften den TuS auf 7:8 heran. Das Doppel musste also entscheiden. Hier zeigten Oliver Hasieber/Olaf Schäfer keine Nerven und erspielten um Punkt Mitternacht souverän den Punkt zum verdienten 8:8 Unentschieden.


Wachenheim II empfing in der Kreisliga Süd den TTF Maxdorf. Wie schon in der Vorrunde waren die Maxdörfer den Mannen um Mannschaftsführer Gerhard Wagenblast überlegen und gingen mit 9:3 als Sieger von den Tischen. Die Punkte für Wachenheim sicherten die Doppel Gerhard Wagenblast/Jürgen Ehrlich und Arthur Ehrlich/Michael Ott sowie Arthur Ehrlich im Einzel.


Wachenheim III schaffte es in der Kreisklasse A Süd gegen das Schlusslicht VTV Mundenheim IV nicht, zwei Ausfälle zu kompensieren und verlor mit 5:8. Trotz Verstärkung aus der Damenmannschaft durch Lara Stermann, dies ist seit dieser Saison erstmals möglich, kam in den Einzeln zu wenig um Mundenheim in Schach zu halten. War man in den Doppeln durch Lara Stermann/Aaron Kreis und Stefan Renfer/Nicolas Fries noch 2:0 in Führung gegangen, hatten die Siege durch Lara Stermann und Aaron Kreis (2) nur noch kosmetischen Effekt.

 

 

11. Spieltag Vorrunde 17/18

Wachenheim I und Wachenheim II erfolgreich

Zum Abschluss der Vorrunde konnten beide Wachenheimer Teams punkten. Wachenheim I fuhr auswärts in der Bezirksklasse Süd beim starken TV Maudach mit 9:4 beide Zähler ein. Mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln, Jens Rotter/Oliver und Wolfgang Muhrer/Christian Baro punkteten, ging es in die Einzel. Dort erkämpften Jens Rotter (2), Heinz Ziegler, Mario Hackel, Oliver Hasieber (2) und Wolfgang Muhrer die Punkte. Damit belegt Wachenheim Platz 5.

Auch Wachenheim II legte sich zwei Punkte in der Kreisliga unter den Weihnachtsbaum. Mit einem klaren 9:0 gegen den Tabellennachbarn Concordia Ludwigshafen II haben sich die Mannen um Mannschaftsführer Gerhard Wagenblast in der Tabellenmitte etabliert. Nach drei Spieltagen noch auf dem letzten Tabellenplatz, belegt man nun Platz 6. Es spielten Gerhard Wagenblast, Olaf Schäfer, Jürgen Ehrlich, Thomas Bormann, Artur Ehrlich und Michael Ott.

 

 

10. Spieltag Vorrunde 17/18

Wachenheim siegt mit besserer Ersatzbank gegen ASV Maxdorf

In der Bezirksklasse Süd kam Wachenheim gegen den Tabellennachbarn ASV Maxdorf zu einem 9:4 Erfolg. Beiden Teams fehlten zwei Stammkräfte. Großen Anteil an diesem Erfolg hatten die Ersatzspieler Olaf Schäfer und Jürgen Ehrlich. Sie konnten Ihre Einzel und Olaf Schäfer auch das Doppel mit Christian Baro gewinnen. Den zweiten Doppelzähler lieferte Jens Rotter/Olvier Hasieber. In den Einzeln war es erneut Spitzenspieler Jens Rotter und Christian Baro mit je 2 Einzelerfolgen, sowie Oliver Hasieber mit einen Zähler. Durch den Sieg konnte Wachenheim auf Platz 5 vorrücken.

 

 

Pfalzeinzlmeisterschaften Schülerrinnen B

Pfalzeinzlmeisterschaften Schülerrinnen B in Dahn am 03.12.2017

Annika Muhrer vom TuS Wachenheim sicherte sich gemeinsam mit Ihrer Doppelpartnerin Anna Scheidt vom TTC Schönborn den Pfalzmeistertitel im Doppel. Im Finale drehten Sie einen 0:2 Rückstand und gewannen am Ende verdient gegen die favorisierten Evelyn Emmrich (spätere Pfalzmeisterin im Einzel) und Katharina Bruck.

Im Einzel wurde Annika Dritte. Im Halbfinale musste sie sich der späteren Siegerin beugen.

 

 

8. Spieltag Vorrunde 17/18

Wachenheim gewinnt Lokalderby gegen TTC Bad Dürkheim

Trotz doppelter Ersatzgestellung war es für Wachenheim in der Bezirksklasse kein Selbstläufer im Lokalderby. Bad Dürkheim wehrte sich nach allen Regeln der Kunst und lag nach den Eingangsdoppeln sogar 2:1 in Front, nur Jens Rotter/Oliver Hasieber punkteten für Wachenheim. Nach der ersten Runde in den Einzeln konnte Wachenheim erstmals durch die Erfolge von Jens Rotter, Mario Hackel, Oliver Hasieber und Wolfgang Muhrer mit 5:4 in Führung gehen. Mit Ihrem jeweils 2. Sieg, machten die gleichen Spieler im 2. Einzeldurchgang den Sack dann mit 9:5 zu. Mit diesem Sieg konnte sich Wachenheim auf den 4. Tabellenplatz vorschieben.

Große Erleichterung war bei Wachenheims Mannschaftskapitän Gerhard Wagenblast zu spüren, denn Wachenheim II siegte in der Kreisliga beim SV Pfingstweide III mit 4:9. Mit entscheidend war die Verpflichtung von Ersatzmann Harry Ledule der sowohl das Doppel mit Arthur Ehrlich als auch ein Einzel gewann. Zudem waren das Doppel Olaf Schäfer/Thomas Bormann und in Einzeln Gerhard Wagenblast, Olaf Schäfer und je zweimal Jürgen Ehrlich, Thomas Bormann erfolgreich. Mit diesem Sieg hat Wachenheim Anschluss an das Mittelfeld gefunden.

Die Damen wegen Verletzungsmisere nicht in Bestbesetzung angetreten, mussten in der Bezirksliga dem TTF Dannstadt-Schauernheim knapp mit 6:8 den Vortritt lassen. Die Doppel ausgeglichen Sabrina Wehrhahn/ Lena Knutzen siegten. In den Einzeln waren Lara Stermann (2), Judit Rohr (2) und Sabrina Wehrhahn für die Punkte zuständig.

 

Ergebnisse von den TOP10:

Schülerinnen A in Rockenhausen:
Hier konnte Jule Rotter im Turnier der 10 Besten Spielerinnen ihrer Altersklasse ihre Platzierung leider nicht verbessern, scheiterte einige Mal knapp und belegte Platz 10.

Schülerinnen B in Altrip:
Annika Muhrer verbesserte sich im Vergleich zur TOP12 Ausscheidung um einen Platz und schaffte mit dem 3. Platz den Sprung aufs Treppchen.

 

 

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.