Heimspieltag der F-Junioren am 28. April 2013

F1-Junioren

Am Heimspieltag traf unsere F1 auf die mit stärksten Mannschaften im Verband. Mit großer Motivation gegen den Lokalrivalen RW Seebach 1 gab unser Team mal wieder alles und wurde am Ende mit einem 1-1 belohnt. Zunächst ging erwartungsgemäß Seebach mit einem tollen Sonntagsschuss aus etwa 16 Metern in Führung. 

JSG Römerberg setzt uns in der Abwehr fest

C1: TuS Wachenheim – JSG Römerberg  0:2

Die uns körperlich überlegene Mannschaft der JSG Römerberg drückte mit dem Anpfiff mit Wucht auf einen frühen Führungstreffer. Von dieser Wucht überrascht brauchten wir einiges Glück, um die Null zu halten. Schnelle Umstellungen brachten mehr Stabilität in unsere Defensive. Damit wurden die zeitlichen Abstände zwischen den Torchancen vergrößert und deren Klarheit verringert.

Chance(n) vertan

C1: TuS Wachenheim – TuS Diedesfeld  1:2

Die Mannschaft des TuS Diedesfeld fand schneller in das Spiel und erreichte folglich in den ersten 10 Spielminuten die Feldüberlegenheit aus der im Ansatz erste Torchancen oder Eckbälle entstanden. Den dritten Eckball nutzte Diedesfeld zur 1:0-Führung. Wieder einmal verfolgten unsere Spieler als Stehplatzzuschauer den Flug des Balls, anstatt aktiv in den Ball zu gehen, so dass der gegnerische Angreifer aus kurzer Entfernung ungehindert einköpfen konnte.

F-Junioren in Iggelbach: Viel Licht - wenig Schatten

Bei fast schon winterlichen Bedingungen ging es früh morgens in den Pfälzer Wald. Unser Team musste erstmals auf einem Hartplatz gleich gegen die Heimmannschaft vom SV Iggelbach ran. Bereits in der dritten Minute gab es die Chance zur Führung – Lattenknaller von Felix!

Mit Jojo-Effekt in die Niederlage

C2 verliert beim ASV Waldsee 3:0

Die Mannschaft des Gastgebers ASV Waldsee war unserer Mannschaft in puncto Athletik und Schnelligkeit überlegen, was nicht nur darauf zurückzuführen war, dass der ASV die im Durchschnitt ein Jahr ältere Mannschaft stellte. Diese athletische Überlegenheit führte für uns im Mittelfeld und im Angriff zu vielen schnellen Ballverlusten, so dass Waldsee feldüberlegen spielte und uns unter Druck setzte. Der Jojo-Effekt

Hochmut kommt vor dem Fall

C1 erfährt 6:0-Klatsche in Queichhambach

Nach dem Sieg gegen Landau West war bereits in der Trainingswoche ein gewisser Hochmut zu bemerken, der sich in fehlendem Engagement und fehlender Konzentration darstellte. Und genau diese Einstellung brachten unsere Einser zum Auswärtsspiel gegen die VTG Queichhambach mit. Hochmut kommt bekanntlich vor dem Fall. Dieser fiel nach dem vorangegangenen Erfolgserlebnis schmerzhaft aus.

C1 – Arbeitssieg gegen Landau West

TuS Wachenheim – SV Landau West  2:0

Die positive Stimmung in der Mannschaft vor dem Spiel zeigte sich insbesondere in der 1. Halbzeit auch auf dem Platz in Form von Lauf- und Spielfreude. Zwar konnten aus dem Plus an Spielanteilen nur wenige Torchancen herausgespielt werden, im Gegensatz zu unserer sonstigen Gewohnheit, waren wir dieses Mal aber effektiv im Ausnutzen unserer Torchancen. Jason Harrison wurde zwei Mal gut eingesetzt, setzte sich entschlossen damit selbst sehr gut in Szene, indem er jeweils unhaltbar die 2:0-Halbzeitführung herausschoss.

Unterkategorien

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.