TuS sucht Übungsleiter

4500 Euro Mehreinnahmen im vergangenen Jahr – Gebraucht werden neue Sponsoren

Bericht von Monika Köhler

Sportlich läuft es bei dem mitgliederstärksten Verein Wachenheims, dem TuS, prima, insbesondere beim Nachwuchs. Das wurde in der Mitgliederversammlung am Montag deutlich. Das hat aber auch zur Folge, dass weitere Übungsleiter dringend gesucht werden. Der 135 Jahre alte Turn- und Sportverein hat gut 1200 Mitglieder.
Anfang Februar zog ein neuer Pächter in die Gaststätte „Am alten Galgen" ein, die Pachtschulden des Vorpächters in Höhe von gut 5000 Euro habe der Verein nach dessen Insolvenzverfahren abgeschrieben, sagte Vereinskassierer Werner Nagel. Die Forderung der Stadt, die Schulturnhalle auch während laufender Übungsstunden abgeschlossen zu halten, bereitet einigen TuS-Übungsleitern weiterhin Probleme, obwohl es sich inzwischen ganz gut eingespielt habe, wie Vorsitzender Helmut Ott festhielt. Die Stadt als Eigentümerin verlangt das generelle Zuschließen, um Vandalismus und Verschmutzung vorzubeugen. Das Problem des rutschigen Hallenbodens sei inzwischen weitgehend beseitigt, bestätigte Ott.4500 Euro Mehreinnahmen bescherte dem Verein die Beitragserhöhung vom vergangenen Jahr. Bis 2020 müssten die Beiträge noch einmal geringfügig angepasst werden, gab Ott bekannt. Bei der jährlichen Sammelwoche sind 800 Euro zusammengekommen, sie sollen der Jugendarbeit zugute kommen. Der Sportverein war bei der Burg- und Weinmeile wieder mit von der Partie und spendete den Erlös dem Wachtenburg-Förderverein. Der TuS verfügt über zehn lizenzierte Übungsleiter und zwei Vereinsmanager. Der Verein sei auf der Suche nach neuen Sponsoren, nachdem die Vermögensberatung Schwindinger ihre Trikotwerbung nach immerhin 25 Jahren eingestellt habe, berichtete Kassenwart Nagel.

Der Fußball ist dank der A-Jugendlichen in Aufbruchstimmung, sagte Marco Rode. Trainer Michael Acker hat bereits verlängert, Ziel ist der Aufstieg in die A-Klasse. Die Abteilung Fußball hat seit Jahren keinen Spiel- und keinen Jugendleiter mehr, der kommissarische Spielleiter Werner Nagel möchte sich gerne zurückziehen. In der Tischtennis-Abteilung werden Migrantenkinder betreut. Nachfolger für Abteilungsleiterin Patricia Ott und Übungsleiterin Cordula Mathia braucht die Turnabteilung, Ende des Jahres soll Schluss für sie sein.

 

Treue TuS-Mitglieder

Ehrungen MV 201870 Jahre: Walter Augustin, Karl Stapf, Manfred Tempel, Horst Zimmermann.

65 Jahre: Hans-Joachim Appel, Willi Dörr, Gerhard Vallery.

60 Jahre: Ruth Huhn, Irmgard Jakob, Rosel Vollmer, Manfred Biehl, Gerhard Heisig, Helmut Kuhn, Kurt Manz, Werner Nagel, Werner Reichert, Rudi Renfer, Hermann Reuther, Wolfgang Rosemann, Rainer Stepp, Jürgen Vogel, Kurt Weilacher

50 Jahre: Brigitte Kunz, Reinhold Rohr, Peter Schweickert.

40 Jahre: Sandra Neuner, Gisela Panzer, Liesa Reichel, Anneliese Weil, Jochen Berger, Ulrich Damian, Peter Heisig, Klaus Hillbrat, Michael Kunz, Boris Morell, Stefan Renfer.

25 Jahre: Philipp Klement, Franz Klement, Nathalie Acker, Anne-Kristina Appel, Ursula Blom, Meike Gleber, Ines Gleber, Ulla Jacob, Manuela Klement, Tanja Nehrlich, Patricia Ott, Viola Rüffel, Anne Seibel-Allgeier, Sabrina Wehrhahn, Markus Bassler, Bernd Fickeisen, Alexander Heim, Thomas Hillbrat, Dominik Jacob, Marcel Manz, Helmut Ott, Michael Ott, Andreas Pitz, Carsten Räch, Christian Rank, Horst Rüffel, Harald Steeb, Hans van Hauth, Hermann Vogel.

mkö


Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ Publikation: Bad Dürkheimer Zeitung Ausgabe: Nr.68 Datum: Mittwoch, den 21. Märzr 2018 Seite: Nr.14

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok