13. Spieltag Rückrunde 17/18

Wachenheim belohnt sich mit Punkt

 

3 knapp verlorene Eingangsdoppel waren für Wachenheim in der Bezirksklasse Süd beim TTC Oppau IV keine leichte Hypothek für die Einzel. Es folgten 2 weitere Niederlagen im vorderen Paarkreuz und man sah sich mit 0:5 bereits auf der Verliererstrasse angekommen. Nach drei Siegen in Folge durch Mario Hackel, Christian Baro und Wolfgang Muhrer war wieder Zuversicht im Team. Doch Oppau zog mit 3 Punkten in Folge erneut mit 5 Punkten Abstand auf 8:3 davon. Aber bei Wachenheim stimmte an diesem Abend die Moral und sammelte Punkt für Punkt. Mario Hackel, Christian Baro, Wolfgang Muhrer und Olaf Schäfer kämpften den TuS auf 7:8 heran. Das Doppel musste also entscheiden. Hier zeigten Oliver Hasieber/Olaf Schäfer keine Nerven und erspielten um Punkt Mitternacht souverän den Punkt zum verdienten 8:8 Unentschieden.


Wachenheim II empfing in der Kreisliga Süd den TTF Maxdorf. Wie schon in der Vorrunde waren die Maxdörfer den Mannen um Mannschaftsführer Gerhard Wagenblast überlegen und gingen mit 9:3 als Sieger von den Tischen. Die Punkte für Wachenheim sicherten die Doppel Gerhard Wagenblast/Jürgen Ehrlich und Arthur Ehrlich/Michael Ott sowie Arthur Ehrlich im Einzel.


Wachenheim III schaffte es in der Kreisklasse A Süd gegen das Schlusslicht VTV Mundenheim IV nicht, zwei Ausfälle zu kompensieren und verlor mit 5:8. Trotz Verstärkung aus der Damenmannschaft durch Lara Stermann, dies ist seit dieser Saison erstmals möglich, kam in den Einzeln zu wenig um Mundenheim in Schach zu halten. War man in den Doppeln durch Lara Stermann/Aaron Kreis und Stefan Renfer/Nicolas Fries noch 2:0 in Führung gegangen, hatten die Siege durch Lara Stermann und Aaron Kreis (2) nur noch kosmetischen Effekt.

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok