Die Festspiele des Gerrit Rohr

Angreifer sichert mit einem Dreierpack dem TuS Wachenheim
einen wichtigen Sieg über den 1. FC 08 Haßloch II

Von Jens Lepthien


rhp duw 09092019Wachenheim. Im Spiel der Fußball-B-Klasse Rhein Mittelhaardt West kam der TuS Wachenheim am Samstag zu einem verdienten 4:1 (4:0)-Sieg gegen den 1. FC 08 Haßloch II und konnte sich vorübergehend auf Platz sechs der Tabelle verbessern.
Matchwinner Gerrit Rohr steuerte in der ersten Hälfte drei Treffer zum Sieg bei und erzielte damit einen „lupenreinen“ Hattrick. „Man kann sagen, dass es bisher nicht gut gelaufen ist, wir machen zu viele Fehler, die Kompaktheit fehlt“, hatte der Wachenheimer Trainer Michel Acker vor der Partie gesagt und er fügte lächelnd hinzu, dass drei Punkte her müssten, um den Trainerstuhl nicht ins wackeln zu bringen. „Wir bekommen viel zu viel Gegentore, wollen aber heute hier gewinnen und möglichst lange die Null halten“, zeigte sich der Haßlocher Spielertrainer Andre Pischulti vor dem Spiel kämpferisch.

Für beide Teams ging es auf dem Kunstrasenplatz am alten Galgen darum, den Abwärtstrend zu stoppen und mit einem Sieg den Anschluss an das Mittelfeld herzustellen. Das Spiel begann recht flott mit schnellen Mittelfeldkombinationen beider Mannschaften, ohne dass dabei jedoch zwingende Torchancen herausgespielt werden konnten. Mitte der ersten Hälfte konnten sich die Gastgeber ein leichtes Übergewicht erspielen und hatten durch Patrick Stephan und Gerrit Rohr einige gute Möglichkeiten. Als die Gäste in der 26. Minute nicht sauber im Strafraum klären konnten, landete das Leder bei Patrick Stephan, der keine Mühe hatte, aus kürzester Distanz zum 1:0 einzuschieben.

Gerrit Rohr dreht aufNach einer Phase, in der das Team aus Haßloch seine Offensivbemühungen verstärkte, begannen die Festspiele des Gerrit Rohr. Zunächst konnte der wendige Stürmer eine Kopfballvorlage vom Kollegen Tim Kraft gut kontrollieren und in der 35. Spielminute unhaltbar flach ins linke Toreck zum 2:0 für den TuS einschießen. In der 41. Minute faustete Gästekeeper Adrian Kurt nach einer Ecke den Ball direkt vor die Füße von Gerrit Rohr, der dann keine Mühe hatte, die Kugel zum 3:0 zu versenken. Bereits in der nächsten Minute, kurz nach dem Anstoß am Mittelkreis, landete das Spielgerät wieder bei Rohr, der nach einem schönen Solo im Strafraum mit seinem dritten Treffer zum 4:0-Pausenstand abschloss. „Einen Dreierpack habe ich schon mehrmals geschnürt, aber das war mein erster lupenreiner Hattrick“, gab der Schütze in der Halbzeitpause über beide Backen strahlend zu Protokoll.

Haßlocher Plan geht nicht aufIm Gegensatz zu Michael Acker, der mit dem Spiel bislang zufrieden war, konnte sein Kollege aus Haßloch nur konstatieren, „dass der Plan bisher nicht aufgegangen sei“. In der zweiten Halbzeit ließen es beide Teams etwas ruhiger angehen, die Wachenheimer versäumten es, etwas für das Torverhältnis zu tun und mussten in der 55. Minute den Anschlusstreffer durch Thorsten Kuczpiol, der den Ball unhaltbar im linken Torwinkel versenkte, zum 1:4 hinnehmen.

Außer einiger schöner Paraden des Wachenheimer Schlussmannes Janik Herfel, der sonst den Kasten der A-Jugend sauber hält, und sein Team vor weiteren Treffer bewahrte, passierte in der schwachen zweiten Hälfte nichts mehr.

„Im zweiten Durchgang hat uns die Leichtigkeit gefehlt und wir sind nicht mehr so überzeugend in die Zweikämpfe gegangen“, lautete die Analyse des Wachenheimer Trainers Michael Acker nach dem Spiel.

SO SPIELTEN SIE

TuS Wachenheim:
Herfel – Reffert, Schubert, Peter, Schroth (85. Herrmann) – Kunz, Kolb (65. Deutsch), Rau – Rohr, Stephan, Kraft (58. Gödel).

Tore:
1:0 Stephan (26), 2:0, 3:0, 4:0 Rohr (35., 41., 42.), 1:4 Kuczipol (55.)

Gelbe Karten:
Kraft, Stephan - Pischulti

Beste Spieler:
Rohr, Schubert, Stephan - Pischulti

Zuschauer: 40

Schiedsrichter:
Leonhardt. (Frankenthal)


Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ Publikation: Bad Dürkheimer Zeitung Ausgabe: Nr.209 Datum: Montag, den 19. September 2019 Seite: Nr.19

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok