Bezirksrangliste Jugend/Schüler

Bezirksrangliste der Jugend und Schüler am 18.03.2018 in Wachenheim

Beim Bezirksranglistenturnier in Wachenheim konnten sich 4 Nachwuchsspielerinnen und Spieler des TuS Wachenheim für Verbandsranglisten qualifizieren.

Hier erreichte Jule Rotter bei den Mädchen den 2. Platz und ist damit direkt für das 2. Verbandsranglistenturnier am 10.06.2018 qualifiziert.

Ebenfalls qualifiziert für die 2. Verbandsrangliste haben sich Annika Muhrer mit einem 2. Platz bei den Schülerinnen A und Emma Seibert (2.Platz) bei den Schülerinnen B.

Julian Ottes konnte sich bei den Schülern B im letzen Spiel den nötigen 7. Platz ergattern, der zur Teilnahme an der 1. Verbandsranglistenqualifikation am 22.04.2018 in Altrip berechtigt.

Ein schöner Erfolg für die Wachenheimer Nachwuchsarbeit.

19.Spieltag Rückrunde 17/18

Wachenheim verliert Lokalderby in Bad Dürkheim

Wachenheim tritt in der Bezirksklasse erneut ohne sein vorderes Paarkreuz Jens Rotter und Heínz Ziegler in Bad Dürkheim an und verliert prompt mit 4:9 gegen den Tabellenletzten.

In den Eingangsdoppeln lief es bereits nicht rund und teilweise unglücklich geriet man mit 0:3 in Rückstand. In den Einzeln konnte dann Oliver Hasieber auf 1:4 verkürzen, doch in der Mitte fiel die Entscheidung durch Niederlagen von Christian Baro und Wofgang Muhrer zu Gunsten der Dürkheimer. Nach Siegen von Olaf Schäfer, Thomas Bormann und Mario Hackel schöpften die Wachenheim noch einmal Hoffnung, doch der Dürkheimer Siegeswille war größer und Wachenheim verlor verdient. Wachenheim bleibt trotz der Niederlage auf dem 4. Tabellenplatz.

Die 2. Garnitur nutzte in der Kreisliga gegen den SV Pfingstweide III die Gunst der Stunde gegen einen geschwächten Gegner und siegte zu Hause mit 9:4. Zwei Doppelerfolge zu Beginn durch Gerhard Wagenblast/Harry Ledule und Wolfgang Hick/Aaron Kreis waren eine gute Basis. In den Einzeln konnten Gerhard Wagenblast, Arthur Ehrlich und Michael Ott mit je zwei Erfolgen, sowie Aaron Kreis die restlich Zähler verbuchen. Wachenheim kletterte mit diesem Sieg auf den 5. Tabellenplatz.

Die Damen konnte Ihren Punkte kampflos einfahren, da der Gegner TTF Dannstadt abgesagt hatte.

18. Spieltag Rückrunde 17/18

 

Pfeiffer nach 3 jähriger Pause voll da

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Bezirksklasse Süd gelang dem TuS dank guter Ersatzbank einen 9:6 Heimerfolg gegen den SV Pfingstweide II. Den besseren Start der ersatzgespickten Mannschaften hatte Wachenheim mit den neuformierten Eingangsdoppel. Hier hatten Oliver Hasieber/Olaf Schäfer, Mario Hackel/Christian Baro und Wolfgang Muhrer/Henrik Pfeiffer die Nase vorn. Danach erhöhte Oliver Hasieber nach knapper Niederlage von Mario Hackel auf 4:1. Christian Baro, Olaf Schäfer und Henrik Pfeiffer erhöhten bei Wolfgang Muhrers knapper Niederlage auf 7:2. Trotz der klaren Führung wurde es noch einmal spannend. Vier Niederlagen in Folge ließen Pfingstweide noch einmal auf 7:6 herankommen. Wieder Henrik Pfeiifer der nach 3jähriger Pause und nur zwei Trainingseinheiten zu alter Sicherheit zurückfand, und Olaf Schäfer nach aussichtlosem Rückstand, aber eisernen Diszplin im fünften Satz machten den Sack zum 9:6 zu.

16. Spieltag Rückrunde 17/18

Grippewelle schwächt Wachenheim erneut

Noch immer kämpfen die Wachenheimer TT-Cracks mit der Grippewelle. So musste die 1.Mannschaft die Ausfälle von Jens Rotter und Oliver Hasieber verkraften. Dies gelang gegen den ASV Birkenheide in der Bezirksklasse-Süd nur zum Teil und verlor 5:9. Wachenheim das dadurch auch in den Doppeln geschwächt war, konnte nur einen Doppelpunkt durch Heinz Ziegler/Mario Hackel verbuchen. In den Einzeln waren noch Senior Heinz Ziegler, der wieder einmal groß aufspielte mit 2 Einzelerfolgen, Wolfgang Muhrer und die Ergänzungsspielerin Lara Stermann erfolgreich.

Wachenheim II konnte dagegen bis auf den Verletzten Olaf Schäfer in der Kreisliga beim sieglosen Tabellenschlusslicht VTV Mundenheim III in Bestbesetzung antreten. Mit viel Bammel fuhr man nach Ludwigshafen und fuhr ein ungefährdeten 9:3 Erfolg ein. Die Punkte für Wachenheim im Doppel: Gerhard Wagenblast/Jürgen Ehrlich und Arthur Ehrlich/Michael Ott. In den Einzeln zeichneten sich Gerhard Wagenblast, Jürgen Éhrlich. Thomas Bormann (2), Arthur Ehrlich und Michael Ott für einen ungefährdeten Sieg verantwortlich.

Wachenheim III konnte erstmals in der Rückrunde mit kompletter Aufstellung in der Kreisklasse A gegen den Viertplazierten VFL Neuhofen II antreten. Wachenheim legte auch gut los und kam als krasser Außenseiter im Doppel zu einem Remis – Christian Mathis/Wolfgang Hick siegten. In den Einzeln wuchsen die Wachenheimer dann über sich hinaus und erreichten ein beachtliches 7:7 Unentschieden. Besonders Christian Mathis hatte mit seinen 3 Siegen einen Lauf. Wolfgang Hick, Aaron Kreis und Nicolas Fries mit je einem Zähler verpassten sogar die mögliche Sensation.

Wachenheims Damen wurden ebenfalls von der Grippewelle gebeutelt und mussten ihr gegen die TSG Zellertal II absagen.

 

 

13. Spieltag Rückrunde 17/18

Wachenheim belohnt sich mit Punkt

 

3 knapp verlorene Eingangsdoppel waren für Wachenheim in der Bezirksklasse Süd beim TTC Oppau IV keine leichte Hypothek für die Einzel. Es folgten 2 weitere Niederlagen im vorderen Paarkreuz und man sah sich mit 0:5 bereits auf der Verliererstrasse angekommen. Nach drei Siegen in Folge durch Mario Hackel, Christian Baro und Wolfgang Muhrer war wieder Zuversicht im Team. Doch Oppau zog mit 3 Punkten in Folge erneut mit 5 Punkten Abstand auf 8:3 davon. Aber bei Wachenheim stimmte an diesem Abend die Moral und sammelte Punkt für Punkt. Mario Hackel, Christian Baro, Wolfgang Muhrer und Olaf Schäfer kämpften den TuS auf 7:8 heran. Das Doppel musste also entscheiden. Hier zeigten Oliver Hasieber/Olaf Schäfer keine Nerven und erspielten um Punkt Mitternacht souverän den Punkt zum verdienten 8:8 Unentschieden.


Wachenheim II empfing in der Kreisliga Süd den TTF Maxdorf. Wie schon in der Vorrunde waren die Maxdörfer den Mannen um Mannschaftsführer Gerhard Wagenblast überlegen und gingen mit 9:3 als Sieger von den Tischen. Die Punkte für Wachenheim sicherten die Doppel Gerhard Wagenblast/Jürgen Ehrlich und Arthur Ehrlich/Michael Ott sowie Arthur Ehrlich im Einzel.


Wachenheim III schaffte es in der Kreisklasse A Süd gegen das Schlusslicht VTV Mundenheim IV nicht, zwei Ausfälle zu kompensieren und verlor mit 5:8. Trotz Verstärkung aus der Damenmannschaft durch Lara Stermann, dies ist seit dieser Saison erstmals möglich, kam in den Einzeln zu wenig um Mundenheim in Schach zu halten. War man in den Doppeln durch Lara Stermann/Aaron Kreis und Stefan Renfer/Nicolas Fries noch 2:0 in Führung gegangen, hatten die Siege durch Lara Stermann und Aaron Kreis (2) nur noch kosmetischen Effekt.

 

 

14. Spieltag Rückrunde 17/18

Klarer Sieg gegen Schlusslicht

 

Erstmals in kompletter Aufstellung konnten die Wachenheimer Herren in der Bezirksklasse Süd gegen den TTV Mutterstadt III in der Rückrunde antreten. Gegen die ersatzgeschwächten Mutterstädter verbuchten die Wachenheimer trotz heftiger Gegenwehr einen klaren 9:3 Sieg. Bereits in Doppeln wurde durch Jens Rotter/Oliver Hasieber und Heinz Ziegler/Mario Hackel ein 2:0 Vorsprung erspielt. In den Einzeln waren dann je 2 Mal Rotter und Hasieber sowie Heinz Ziegler, Christian Baro und Wolfgang Muhrer erfolgreich.


Wachenheim II musste in der Kreisliga Süd ohne ihre 3 Spitzenspieler Schäfer, Wagenblast und Ehrlich beim Tabellenführer TTC Altrip III antreten und war somit klarer Außenseiter. Doch die Mannen um Ersatzkapitain Harry Ledule schrammten mit einer knappen 6:9 Niederlage knapp an einer riesigen Überraschung vorbei. In den Doppeln lag man sogar durch Thomas Bormann/Harry Ledule und Gerrit Rohr/Nicolas Fries 2:0 vorne und in den Einzeln machten es Arthur Ehrlich, Michael Ott (2) und Gerrit Rohr bis zum Schluss spannend.


Wachenheim III zollte in der Kreisklasse A gegen das Schlusslicht TTV Mutterstadt V der schlechten Spielerdisposition Tribut und musste eine schmerzliche 3:8 Niederlage einstecken. Gegen die motivierten Mutterstädter konnte Wachenheim, die 2 Stammkräfte freiwillig an die 2. Mannschaft abgegeben hatten, nicht mithalten. 2 mal Christian Matthis und Aaron Kreis war zu wenig. Mutterstadt zog vorbei und Wachenheim rutsche damit auf den vorletzten Tabellenplatz ab.


Wachenheims Damen verstärkt durch Jugendspielerin Jule Rotter kann in der Bezirksliga dem Tabellenzweiten TTF Maxdorf mit 7:7 einen Punkt abknöpfen. Das Ergebnis spiegelt auch den Spielverlauf wieder. So waren die Doppel durch den Sieg von Lara Stermann/Judit Rohr pari. In den Einzeln waren Lara Stermann, Judit Rohr und je zweimal Isabelle Reich sowie Jule Rotter erfolgreich.

 

 

11. Spieltag Vorrunde 17/18

Wachenheim I und Wachenheim II erfolgreich

Zum Abschluss der Vorrunde konnten beide Wachenheimer Teams punkten. Wachenheim I fuhr auswärts in der Bezirksklasse Süd beim starken TV Maudach mit 9:4 beide Zähler ein. Mit einer 2:1 Führung aus den Doppeln, Jens Rotter/Oliver und Wolfgang Muhrer/Christian Baro punkteten, ging es in die Einzel. Dort erkämpften Jens Rotter (2), Heinz Ziegler, Mario Hackel, Oliver Hasieber (2) und Wolfgang Muhrer die Punkte. Damit belegt Wachenheim Platz 5.

Auch Wachenheim II legte sich zwei Punkte in der Kreisliga unter den Weihnachtsbaum. Mit einem klaren 9:0 gegen den Tabellennachbarn Concordia Ludwigshafen II haben sich die Mannen um Mannschaftsführer Gerhard Wagenblast in der Tabellenmitte etabliert. Nach drei Spieltagen noch auf dem letzten Tabellenplatz, belegt man nun Platz 6. Es spielten Gerhard Wagenblast, Olaf Schäfer, Jürgen Ehrlich, Thomas Bormann, Artur Ehrlich und Michael Ott.

 

 

Unterkategorien