Top 12 der Schülerinnen A

Top 12 Schülerinnen A am 10.09.2017 in Dahn

Jule Rotter macht es Ihrer Mannschaftskameradin Annika Muhrer nach und qualifiziert sich bei den Schülerinnen A in Dahn ebenfalls für die Teilnahme der TOP 10. In einem starken Teilnehmerfeld (hier waren die besten 12 Mädels der Pfalz ihrer Altersklasse angetreten) erreichte Jule Rotter nach vielen knappen Spielen den 9. Platz. Dass die Favoritinnen Isabelle Schütt und Karla Pfeffer die Plätze 1 und 2 unter sich ausmachen war eigentlich klar. Die Plätze 3-10 schienen im Vorfeld jedoch offen. Bei den TOP 10 möchte Jule die knappen Niederlagen in Siege umwandeln und eventuell 1-2 Plätze gut machen.

 

 

Top 12 der Schülerinnen B

Top 12 Schülerinnen B am 03.09.2017 in Dahn

Hier qualifizierte sich Annika Muhrer in Dahn souverän für die Teilnahme der TOP 10 am 18.11.2017. Annika Mit einer Bilanz von 7 Siegen und nur 3 Niederlagen hat sie knapp den 3. Platz verpasst, da sie im entscheidenden letzten Spiel nach einen langen Tag mit 2:3 gegen Anna-Sopie Ebert verlor. Ein toller Erfolg für Annika.

 

 

Rundenbeginn bei der Jugend

Auch bei der Jugend wird wieder um Punkte gefightet. Während die Jugend- und die Schülermannschaft im 1. Spiel Pause noch hatten waren die Mädchen und die Bambinies schon im Einsatz.

Die Mädchen spielen wieder mangels Masse in der Liga der Jungs mit und dürfen eine Altersklasse höher in der Jugend, sogar wegen Ihres guten Ergebnisses aus der letzten Runde in der Bezirksliga spielen. Dort mussten sie, ein wenig unglücklich, im Lokalderby gegen den TTC Bad Dürkheim, mit 3:6 ihre erste Niederlage einstecken. Es siegten im Doppel Jule Rotter/Annika Muhrer und im Einzel ebenfalls die Beiden.

Die Bambinis feierten im ersten Spiel auch gleich Ihren 1. Sieg. Sie konnten den TTC Frankenthal deutlich mit 6:2 niederringen. Die gemischte Mannschaft mit Emma Seibert, Theo Jalinski, Felicitas Becker und Nils Rotter ergänzte sich gut und frei war von Lampenfieber. Es siegten im Doppel Theo Jalinski/Nils Rotter und in den Einzeln Emma Seibert mit 2 Siegen, Theo Jalinski mit 2 Siegen und Nils Rotter.

 

 

PTTV - Pfalzpokal Schülerinnen 2017

20170326 PfalzpokalDie Schülerinnen tun es den Damen gleich

Am 27.03.2017 fand die PTTV - Pfalzpokalendrunde der Schüler und Schülerinnen 20170326 Pfalzpokal in Altrip statt.

In der Pokalendrunde werden zuerst das Halbfinale und abschließend das Pokalfinale nacheinander ausgetragen. Die TuS Schülerinnen hatten mit einem Freilos zum Halbfinale das Losglück auf ihrer Seite. So mussten der VFL Duttweiler gegen den BTTF Zweibrücken das einzige Halbfinalspiel bestreiten.

Da in Pokalspielen immer nur 3 Spielerinnen eine Mannschaft bilden, musste auf Seiten des TuS noch entschieden werden, wer nun die dritte Spielerin ist; Jule oder Annika?

Nach dem Studium der einzelnen Spieler beider Mannschaften im Halbfinale entschieden sich die Spielerinnen für folgende Strategie: Ist der Gegner Zweibrücken, so spielt Annika, sollte Duttweiler in das Finale einziehen ist Jule die dritte Spielerin. Nach dem Halbfinalspiel stand es fest: der Gegner sollte der BTTF Zweibrücken sein. Somit trat der TuS in der Aufstellung Antonia Babelotzky, Jacqueline Klug, Annika Muhrer und mit dem Stammdoppel Babelotzky / Klug an.

Weiterlesen...

„Finde Tischtennis einfach schön“

Annika Muhrer spielt für Wachenheim

Muhrer AnnikaNormalerweise ist sie in Sachen Sport am „grünen Tisch" zu finden, im Moment aber ab und zu auch vor dem Fernseher. Annika Muhrer, sie spielt Tischtennis beim TuS Wachenheim, verfolgt die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zumindest ab und zu im TV. „Mein Bruder schaut oft Olympia, da schaue ich manchmal mit", erzählt die elfjährige Wachenheimerin von ihren Sehgewohnheiten. Natürlich ist Tischtennis Favorit, „aber ich schaue mir auch andere Sportarten an".Was gefällt ihr an ihrem Sport Tischtennis? Was fasziniert sie an der „Zelluloidartistik"? „Ich finde es einfach schön", erzählt Annika. „Man kann sich bewegen, es macht ganz einfach Spaß." Am liebsten spielt sie Einzel, lieber als Doppel. So ist sie nicht auf eine Teamkollegin oder einen Teamkollegen angewiesen, sondern kann ganz alleine zeigen, was sie draufhat.

Weiterlesen...

Bezirksrangliste 2017 - voller Erfolg!

20170319 BRL 02

Am Sonntag, 19. März 2017, fanden in Altrip die Bezirksranglisten-Turniere Jungen/Mädchen, Schülerinnen A und B statt.

Für den TuS Wachenheim traten bei den Mädchen Antonia Babelotzky und Jacqueline Klug, bei den A-Schülerinnen Jule Rotter und den B-Schülerinnen Annika Muhrer an. Aufgrund der geringen Anzahl an Mädchen und Schülerinnen waren alle Spielerinnen bereits vor der Ausspielung der Qualiifikation spielberechtigt.

Annika hatte bei den B-Schülerinnen eigentlich nur eine Gegnerin. Da diese jedoch kurzfristig ihre Teilnahme krankheitsbedingt absagte, musste Annika zu diesem Turnier nicht antreten.

Auch bei den Mädchen war die Teilnehmerzahl sehr gering. So mussten Antonia und Jacqueline sich nur mit Jana Schuster vom TTC Frankenthal messen. Das erste Spiel der Mädchen war natürlich das TuS interne Duell Antonia gegen Jacqueline. Die sich in einem, wie üblich, harten Kampf nur wenige Punkte schenkten. Nach einem knappen 12:10 Eröffnungssatz für Antonia konnte sich Jacqueline nur noch einen Satz sichern und verlor damit gegen Antonia mit 3:1 Sätzen.
Leider konnten beide Jana nichts entgegensetzen und verloren die jeweiligen Spiele deutlich. Somit erreichte Antonia den zweiten und Jacqueline den dritten Platz.

Weiterlesen...

Spannendes Rundenende

Schülerinnen holen Meistertitel

Am 08.04.2016 musste unsere Schülerinnen Mannschaft zu ihrem letzten Spiel der Spielrunde 2015/16 zum VfL Neuhofen.

Nach einem Blick in die Tabelle war klar, dies wird ein äußerst spannendes und vor allem das entscheidende Spiel im Kampf um die Meisterschaft.  Der zweitplatzierte VfL Neuhofen  befand sich zu diesem Zeitpunkt nur einen Zähler hinter unseren Schülerinnen, was bedeutet, dass mindestens ein Unentschieden zum Meistertitel nötig war. Die Vorrundenbegegnung  konnte Neuhofen mit 6:3 für sich entscheiden.

Mit Vorfreude und der nötigen Anspannung begann das Spiel wie üblich mit den Doppeln, in welchen sich jede Mannschaft einen Punkt sichern konnte.
-Stand 1:1-

In den Einzeln setzte sich dieses Muster fort: Während Jacqueline ihr erstes Spiel in hartumkämpften 5 Sätzen  gewann, verlor Antonia gegen die ungeschlagene Nummer Eins des VfL.
-Stand 2:2-

Auch im hinteren Paarkreutz blieb das Muster erhalten: Annika verlor ihr Spiel in knappen 4 Sätzen, Jule  errang den Punkt zum Ausgleich.
-Stand 3:3-

Auch Jacqueline konnte dem wohl stärksten Spieler der Liga keinen Satz abringen und verlor ihr zweites Spiel deutlich, was Antonia mit einem  genauso deutlichen 3:0 gegen den Zweitplatzierten Neuhofens ausglich.
-Stand 4:4-

In ihrem letzten Spiel verlor Jule leider, womit Annika das letzte Spiel des Abends gewinnen musste um das Unentschieden zu erreichen.  In einem recht kurzen 3Satz-Spiel  zeigte Annika, wie auch auf früheren Turnieren und Spielen, dass sie unter Druck nicht das Ziel aus den Augen verliert und fast noch besser spielt. Somit sicherte sie den letzten Punkt für den TuS.

5:5 – Unentschieden – Meister!

Unsere Schülerinnen  haben es damit geschafft sich nicht nur in einer männlichen Schülerliga zu beweisen, sondern dort auch Meister zu werden. Dies haben sie nicht zuletzt ihrem Engagement, gutem Training und ihrem Teamgeist zu verdanken.

 

Meister 2015 2016 kl

Jacqueline                            Antonia                            Annika                            Jule

dahinter Betreuer Jens Hubrich

Herzlichen Glückwunsch!

Als kleine Zugabe hatten die Schülerinnen noch eine „Wettschuld“ bei ihrem Betreuer einzufordern, welcher nach dem 4ten Platz in der Vorrunde als Ansporn versprach, sie dürften ihm die Nägel Lackieren wenn sie Meister werden.

20160429 spannedes rundenende 02