PTTV Mannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen 2017

Schülerinnen fahren zur Qualifikation für die deutsche Mannschaftsmeisterschaft der Region 7 des DTTB

20170430 pttv mm urkundeAm Sonntag, den 30 April 2017, fanden im südwestpfälzischen Bruchweiler-Bärenbach die PTTV Mannschaftsmeisterschaften der Schülerinnen statt. Qualifiziert hatten sich die jeweiligen Bezirksmannschaftsmeister der 4 Bezirke des PTTV um den Pfalzmannschaftsmeister auszuspielen.
Bei den Schülerinnen waren es dieses Jahr folgende Mannschaften:

TuS Wachenheim (Vorderpfalz-Nord)
VfL Duttweiler (Vorderpfalz-Süd)
TTC Konken (Westpfalz-Nord)
BTTF Zweibrücken (Westpfalz-Süd)

Der TTC Konken und der BTTF Zweibrücken haben im Vorfeld ihre Teilnahme kurzfristig zurückgezogen, womit direkt das Finale zwischen dem VfL Duttweiler und dem TuS Wachenheim feststand.

Der TuS trat in seiner Stammbesetzung mit Antonia Babelotzky, Jule Rotter, Jacqueline Klug und Annika Muhrer, an.
Duttweiler spielte in der Aufstellung: Laetitia Ilchev, Jacqueline Weiß, Katharina Bruck und Julia Fischer.

Das erste Spiel der Partie war das Doppel Babelotzky/Klug gegen Weiß/Bruck.
Während der erste Satz mit einem 10:12 für Duttweiler noch einen harten Kampf versprach, verloren Antonia und Jacqueline im zweiten Satz den Anschluss und konnten diesen auch im dritten Satz nicht wiederfinden. So gingen die beiden Sätze mit 3:11 und 5:11 an Duttweiler.

Im zweiten Doppel standen sich Rotter/Muhrer und Ilchev/Fischer gegenüber.
Jule und Annika erkämpften sich den ersten Satz mit 11:7, gaben dann jedoch den zweiten und dritten knapp mit 8:11 und 7:11 ab. Im vierten Satz konnten sie das Spiel jedoch wieder an sich reißen und gewannen diesen mit 11:6 und den folgenden fünften Satz mit 11:8.

In ihrem ersten Einzel trat Antonia gegen Jaqueline Weiß an auch hier war der erste Satz mit 11:9 für Antonia recht knapp. In den darauf folgenden Sätzen zeigte Jaqueline Weiß ein fast fehlerfreies druckvolles Angriffsspiel dem Antonia nur mit Mühen etwas entgegensetzen konnte. Das Spiel ging mit 1:3 Sätzen an den VfL.

Im parallel laufenden Einzel von Jule gegen Laetitia Ilchev, überraschte Jule die Anwesenden. Mit ihrem ruhigen, ausdauernden und geduldigem Spiel erarbeitete Jule den Punkt für Wachenheim in vier Sätzen mit 11:6, 8:11, 11:8 und 11:4.

Jaqueline hatte in ihrem Spiel gegen Julia Fischer keine Probleme und entschied das Spiel klar mit 11:9, 11:5 und 11:4 für sich.

Am Nachbartisch fand gleichzeitig das Spiel Annika Muhrer gegen Katharina Bruck statt. Beide Spielerinnen stehen sich regelmäßig auf Turnieren gegenüber, welche immer sehr spannend und knapp verlaufen. In den letzten Begegnungen konnte sich Katharina immer durchsetzen, doch diesmal eröffnete Annika mit einem starken 11:6. Katharina konterte knapp mit 9:11. Annika lies dies nicht auf sich sitzen und erkämpfte sich den dritten Satz mit 11:7. Der Schlagabtausch ging weiter Katharina gewann den knappsten Satz des Spieles mit 10:12. Den letzten Satz dieses nervenaufreibenden Duells erkämpfte sich Annika mit 11:9 und gewann damit dieses Spiel.

Das siebte Spiel der Partie gewann Antonia klar in drei Sätzen gegen Laetitia Ilchev, 11:6, 11:7 und 11:8.

Das Spiel, Jule gegen Jaqueline Weiß sollte das letzte Spiel der Partie werden. Der erste Satz ging dabei an die immer noch hervorragend spielende Spielerin des VfL mit 6:11 Punkten. Im zweiten Satz setze sich dann doch wieder Jules unheimlich sichere Spiel durch und sie gewann sowohl den zweiten als auch den dritten Satz mit 11:7 und 11:6. Im vierten Satz fand Jaqueline Weiß nochmal zu ihrer starken Form zurück, den sie auch mit 6:11 für sich entschied. Jule gab sich damit jedoch noch nicht geschlagen und in einem wirklich atemberaubenden letzten Satzes erkämpfte sie mit 11:6 den Punkt zum Sieg des TuS.

Damit war das Endergebnis 6:2 für die Schülerinnen des TuS Wachenheim.

Die Schülerinnen haben damit das Ticket für die am 20.05.2017 stattfindende Qualifikation zur deutschen Mannschaftsmeisterschaft der Region 7 des DTTB in "Nassau" gelöst. Dort kämpfen sie als Vertreter der Pfalz (PTTV) mit dem Rheinland, Rheinhessen und dem Saarland um den Startplatz bei der deutschen Mannschaftsmeisterschaft.

20170430 pttv mmHerzlichen Glückwunsch den PTTV Mannschaftsmeistern: Antonia, Jaqueline, Jule und Annika!

 

 

 

PTTV - Pfalzpokal Schülerinnen 2017

20170326 PfalzpokalDie Schülerinnen tun es den Damen gleich

Am 27.03.2017 fand die PTTV - Pfalzpokalendrunde der Schüler und Schülerinnen 20170326 Pfalzpokal in Altrip statt.

In der Pokalendrunde werden zuerst das Halbfinale und abschließend das Pokalfinale nacheinander ausgetragen. Die TuS Schülerinnen hatten mit einem Freilos zum Halbfinale das Losglück auf ihrer Seite. So mussten der VFL Duttweiler gegen den BTTF Zweibrücken das einzige Halbfinalspiel bestreiten.

Da in Pokalspielen immer nur 3 Spielerinnen eine Mannschaft bilden, musste auf Seiten des TuS noch entschieden werden, wer nun die dritte Spielerin ist; Jule oder Annika?

Nach dem Studium der einzelnen Spieler beider Mannschaften im Halbfinale entschieden sich die Spielerinnen für folgende Strategie: Ist der Gegner Zweibrücken, so spielt Annika, sollte Duttweiler in das Finale einziehen ist Jule die dritte Spielerin. Nach dem Halbfinalspiel stand es fest: der Gegner sollte der BTTF Zweibrücken sein. Somit trat der TuS in der Aufstellung Antonia Babelotzky, Jacqueline Klug, Annika Muhrer und mit dem Stammdoppel Babelotzky / Klug an.

Weiterlesen...

Bezirksrangliste 2017 - voller Erfolg!

20170319 BRL 02

Am Sonntag, 19. März 2017, fanden in Altrip die Bezirksranglisten-Turniere Jungen/Mädchen, Schülerinnen A und B statt.

Für den TuS Wachenheim traten bei den Mädchen Antonia Babelotzky und Jacqueline Klug, bei den A-Schülerinnen Jule Rotter und den B-Schülerinnen Annika Muhrer an. Aufgrund der geringen Anzahl an Mädchen und Schülerinnen waren alle Spielerinnen bereits vor der Ausspielung der Qualiifikation spielberechtigt.

Annika hatte bei den B-Schülerinnen eigentlich nur eine Gegnerin. Da diese jedoch kurzfristig ihre Teilnahme krankheitsbedingt absagte, musste Annika zu diesem Turnier nicht antreten.

Auch bei den Mädchen war die Teilnehmerzahl sehr gering. So mussten Antonia und Jacqueline sich nur mit Jana Schuster vom TTC Frankenthal messen. Das erste Spiel der Mädchen war natürlich das TuS interne Duell Antonia gegen Jacqueline. Die sich in einem, wie üblich, harten Kampf nur wenige Punkte schenkten. Nach einem knappen 12:10 Eröffnungssatz für Antonia konnte sich Jacqueline nur noch einen Satz sichern und verlor damit gegen Antonia mit 3:1 Sätzen.
Leider konnten beide Jana nichts entgegensetzen und verloren die jeweiligen Spiele deutlich. Somit erreichte Antonia den zweiten und Jacqueline den dritten Platz.

Weiterlesen...

„Finde Tischtennis einfach schön“

Annika Muhrer spielt für Wachenheim

Muhrer AnnikaNormalerweise ist sie in Sachen Sport am „grünen Tisch" zu finden, im Moment aber ab und zu auch vor dem Fernseher. Annika Muhrer, sie spielt Tischtennis beim TuS Wachenheim, verfolgt die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zumindest ab und zu im TV. „Mein Bruder schaut oft Olympia, da schaue ich manchmal mit", erzählt die elfjährige Wachenheimerin von ihren Sehgewohnheiten. Natürlich ist Tischtennis Favorit, „aber ich schaue mir auch andere Sportarten an".Was gefällt ihr an ihrem Sport Tischtennis? Was fasziniert sie an der „Zelluloidartistik"? „Ich finde es einfach schön", erzählt Annika. „Man kann sich bewegen, es macht ganz einfach Spaß." Am liebsten spielt sie Einzel, lieber als Doppel. So ist sie nicht auf eine Teamkollegin oder einen Teamkollegen angewiesen, sondern kann ganz alleine zeigen, was sie draufhat.

Weiterlesen...

Bezirksrangliste der Jugend in Wachenheim

4 Wachenheimer Talente für die Verbandsrangliste qualifiziert

Am 28.02.2016 fand in Wachenheim die Bezirksrangliste der Jungen und Mädchen sowie Schüler/innen A und B statt. Von Wachenheim hatten sich bei den A Schülerinnen Jaqueline Klug sowie Antonia Babelotzky, bei den B Schülern Maximilian Schleifer sowie bei den B Schülerinnen Annika Muhrer qualifiziert.

Weiterlesen...

Spannendes Rundenende

Schülerinnen holen Meistertitel

Am 08.04.2016 musste unsere Schülerinnen Mannschaft zu ihrem letzten Spiel der Spielrunde 2015/16 zum VfL Neuhofen.

Nach einem Blick in die Tabelle war klar, dies wird ein äußerst spannendes und vor allem das entscheidende Spiel im Kampf um die Meisterschaft.  Der zweitplatzierte VfL Neuhofen  befand sich zu diesem Zeitpunkt nur einen Zähler hinter unseren Schülerinnen, was bedeutet, dass mindestens ein Unentschieden zum Meistertitel nötig war. Die Vorrundenbegegnung  konnte Neuhofen mit 6:3 für sich entscheiden.

Mit Vorfreude und der nötigen Anspannung begann das Spiel wie üblich mit den Doppeln, in welchen sich jede Mannschaft einen Punkt sichern konnte.
-Stand 1:1-

In den Einzeln setzte sich dieses Muster fort: Während Jacqueline ihr erstes Spiel in hartumkämpften 5 Sätzen  gewann, verlor Antonia gegen die ungeschlagene Nummer Eins des VfL.
-Stand 2:2-

Auch im hinteren Paarkreutz blieb das Muster erhalten: Annika verlor ihr Spiel in knappen 4 Sätzen, Jule  errang den Punkt zum Ausgleich.
-Stand 3:3-

Auch Jacqueline konnte dem wohl stärksten Spieler der Liga keinen Satz abringen und verlor ihr zweites Spiel deutlich, was Antonia mit einem  genauso deutlichen 3:0 gegen den Zweitplatzierten Neuhofens ausglich.
-Stand 4:4-

In ihrem letzten Spiel verlor Jule leider, womit Annika das letzte Spiel des Abends gewinnen musste um das Unentschieden zu erreichen.  In einem recht kurzen 3Satz-Spiel  zeigte Annika, wie auch auf früheren Turnieren und Spielen, dass sie unter Druck nicht das Ziel aus den Augen verliert und fast noch besser spielt. Somit sicherte sie den letzten Punkt für den TuS.

5:5 – Unentschieden – Meister!

Unsere Schülerinnen  haben es damit geschafft sich nicht nur in einer männlichen Schülerliga zu beweisen, sondern dort auch Meister zu werden. Dies haben sie nicht zuletzt ihrem Engagement, gutem Training und ihrem Teamgeist zu verdanken.

 

Meister 2015 2016 kl

Jacqueline                            Antonia                            Annika                            Jule

dahinter Betreuer Jens Hubrich

Herzlichen Glückwunsch!

Als kleine Zugabe hatten die Schülerinnen noch eine „Wettschuld“ bei ihrem Betreuer einzufordern, welcher nach dem 4ten Platz in der Vorrunde als Ansporn versprach, sie dürften ihm die Nägel Lackieren wenn sie Meister werden.

20160429 spannedes rundenende 02

 

 

 

Tischtennis TOP 10 der Schüler/Schülerinnen A und C in Altrip am 29.11.2015

Nerven aufreibendes Finale bei den Top 10 Pfalz der SchülerInnen A und C

20151129 top10 annika

Am vergangenen Sonntag fanden in Altrip, die Top 10 der Pfalz Schüler und Schülerinnen A und C statt. Bereits bei den Top 12 Anfang August in Kandel, qualifizierte sich vom TuS Wachenheim Annika Muhrer in der Altersklasse C. Durch ihre gute Platzierung bei den vorangegangenen Top 12, setzte sich Annika von Beginn an große Ziele: mindestens Zweite.

Gleich in ihrem ersten Spiel trat Annika gegen die sehr ernst zu nehmende Anna Robeller an, welche die ersten beiden Sätze mit 8:11 und 7:11 für sich entscheiden konnte. Im dritten Satz fand Annika zu ihrer gewohnten Turnierform und gewann 11:7, den vierten 11:6 und den entscheidenden hart umkämpften letzten Satz mit 11:9.

Die folgenden Spiele bestritt Annika routiniert und gab nur während eines kleinen „Mittagstief“ einen Satz gegen Anna-Sophie Ebert ab.

Weiterlesen...