3. Spieltag Vorrunde 16/17

Niederlage für Wachenheim I und Damen

In der Bezirksklasse Süd kam es für Wachenheim I beim TTV Oppau IV zu einer nicht unerwarteten Niederlage. Aus Wachenheimer Sicht sind die Mannen von Oppau ein absoluter Aufstiegsfavorit und somit geht die wenn auch einwenig zu hoch ausgefallene 1:9 Niederlage in Ordnung. Es konnte nur das Wachenheimer Spitzendoppel Jens Rotter/Oliver Hasieber den Ehrenpunkt retten.

Wachenheims II stand in der Kreisliga mit 2 Rundenspielen und Pokal vor einem Marathonwochenende. Mit einem guten Start am Freitag konnte man dem SV Pfingstweide 3 in eigener Halle mit 9:6 die Punkte abknöpfen. Den beiden Doppelerfolgen mit Jürgen Ehrlich/Gerhard Wagenblast u. Arthur Ehrlich/Christian Matthis folgten in den Einzeln die Punkte durch Jürgen Ehrlich, Gerhard Wagenblast, Thomas Bormann, Arthur Ehrlich, Michael Ott (2) und Christian Matthis. Samstagsnachmittags stand dann das Nachholspiel beim TV Ellerstadt an. Mit 3 Mann Ersatz hatte die Mannen um Gerhard Wagenblast keine Chance und gingen mit 1:9 baden. Lediglich der Mannschaftsführer Gerhard Wagenblast sorgte für den Ehrenpunkt. Am Samstagabend nahm dann SV Pfingstweide 3 im Pokal Revanche und warf Wachenheim 2 mit 4:1 aus dem Pokal. Der Ehrenpunkt kam von Jürgen Ehrlich.

Wachenheim III kam in der Kreisklasse A zu einem mühelosen 8:0 Erfolg, denn der Gegner SV Südwest Ludwigshafen II ist nicht angetreten.

In der Bezirksliga mussten Wachenheims Mädels beim TTF Dannstadt antreten und waren mit 2:8 deutlich unterlegen. Die beiden Punkte für Wachenheim erkämpften Ann-Kathrin Renfer und Lara Stermann.

 

 

 

2. Spieltag Vorrunde 16/17

2. Spiel, 2. Sieg für Wachenheim

Wachenheim I kann auch das 2. Spiel gegen den TV Maudach mit 9:4 gewinnen. Wie auch gegen Neuhofen ging man in den Eingangsdoppeln mit Jens Rotter/Oliver Hasieber und Christian Baro/Olaf Schäfer mit 2:1 in Führung. In den Einzeln war es dann vor Allem die neue Nr. 1 Jens Rotter mit 2 Siegen der den Wachenheimer Siegeswillen demonstrierte. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung kamen dann die weiteren Punkte durch Wolfgang Muhrer (2) Christian Baro, Olaf Schäfer und Michael Ott. Am nächsten Freitag ist man beim Aufstiegsanwärter TTV Oppau VI zu Gast.

Wachenheim II war beim Aufstiegsfavoriten DJK Ludwigshafen zu Gast und musste 2:9 eine deutliche Niederlage einstecken. Die Punkte für Wachenheim erkämpften Gerhard Wagenblast/Thomas Bormann im Doppel und Ersatzmann Aaron Kreis.

Wachenheim III kam ebenfalls zu Ihrem 2. Erfolg und gewann bei TTF Maxdorf 3 deutlich mit 8:2. Im Doppel waren Harry Ledule/Nicolas Fries erfolgreich und in den Einzeln Harry Ledule, Aaron Kreis (2), Nicolas Fries (2) und Lukas Ehrlich (2) die den Sieg komplettierten.

Bezirksliga Damen. Wachenheims Damen mussten diese Woche 2 mal ran. Am Mittwoch gegen Kichheimbolanden musste man ersatzgeschwächt eine 2:8 Niederlage einstecken. Punkten konnten nur Ann-Kathrin Renfer/Lara Stermann im Doppel und Ann-Kathrin Renfer.

Wesentlich besser lief es dann am Freitag gegen den bisherigen Tabellenführer ASV Maxdorf, wo die Damen einen 8:5 Heimsieg landen konnte. Obwohl sie nach den Doppeln 0:2 zurücklagen, zeigten die Mädels in den Einzeln ihr wahres Können und kämpften sich Punkt um Punkt nach vorne. Erfolgreich waren Ann-Kathrin Renfer (3), Lara Stermann (2), Isabelle Reich (2) und Lena Knutzen.

 

 

 

1. Spieltag Vorrunde 16/17

Guter Saisonstart für Wachenheim

Im dritten Anlauf hat es endlich geklappt. Wachenheim I gewinnt in der Bezirksklasse Süd nach 7:9 und 8:8 im letzten Jahr beim VFL Neuhofen mit 9:7. Obwohl die Vorzeichen alles Andere als gut standen, Neuhofen hatte sich verstärkt und Wachenheim mußte 2 Stammspieler ersetzen, entwickelte sich ein sehr sehenswertes und spannendes Spiel. In den Doppeln ging Wachenheim durch Jens Rotter/Oliver Hasieber und Olaf Schäfer/Michael Ott mit 2:1 in Führung. In den Einzeln schafften es die Wachenheimer durch Siege von Jens Rotter (2), Neuzugang Christian Baro, Olaf Schäfer, und Ersatzmann Michael Ott (2) der sich in diesem Spiel enorm steigerte, den knappen Vorsprung mit 8:7 ins Schlussdoppel zu retten. Dort ließen Jens Rotter/Oliver Hasieber nichts mehr anbrennen und siegten verdient. In einem hochklassigen Spiel in dem sich beide Parteien nichts schenkten (allein 8 Einzeln wurden im fünften Satz entschieden), nahm Wachenheim überraschend aber nicht unverdient beide Punkte aus Neuhofen mit.

Wachenheim II _ TV Ellerstadt wurde auf den 24.09.2016 verlegt.

Wachenheim III kommt in der Kreisklasse A ebenfalls gut aus den Startlöchern und siegte gegen den TuS Gronau II mit 8:5. Auch die 3. Garnitur zeigte sich in den Doppeln überlegen und ging durch Harry Ledule/Wolfgang Hick und Aaron Kreis/Helmut Ott mit 2:0 in Führung. In den Einzeln machten dann Harry Ledule (2), Wolfgang Hick (3) und Aaron Kreis mit Ihren Siegen den doppelten Punktgewinn perfekt.

 

 

 

„Finde Tischtennis einfach schön“

Annika Muhrer spielt für Wachenheim

Muhrer AnnikaNormalerweise ist sie in Sachen Sport am „grünen Tisch" zu finden, im Moment aber ab und zu auch vor dem Fernseher. Annika Muhrer, sie spielt Tischtennis beim TuS Wachenheim, verfolgt die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro zumindest ab und zu im TV. „Mein Bruder schaut oft Olympia, da schaue ich manchmal mit", erzählt die elfjährige Wachenheimerin von ihren Sehgewohnheiten. Natürlich ist Tischtennis Favorit, „aber ich schaue mir auch andere Sportarten an".Was gefällt ihr an ihrem Sport Tischtennis? Was fasziniert sie an der „Zelluloidartistik"? „Ich finde es einfach schön", erzählt Annika. „Man kann sich bewegen, es macht ganz einfach Spaß." Am liebsten spielt sie Einzel, lieber als Doppel. So ist sie nicht auf eine Teamkollegin oder einen Teamkollegen angewiesen, sondern kann ganz alleine zeigen, was sie draufhat.

Weiterlesen...

11. Spieltag Rückrunde 15/16

Sieg zum Saisonabschluss für Wachenheim

Obwohl es für beide Teams im letzten Spiel in der Bezirksklasse Süd gegen TTC Schifferstadt um nichts mehr ging, gaben beide Mannschaften noch einmal alles und lieferten sich einen spannenden Kampf. Die aus den Doppeln erspielte 2:1 Führung – Jürgen Ehrlich/Thomas Bormann und Olaf Schäfer/Jens Rotter waren erfolgreich, gab Sicherheit und Wachenheim spielte frei auf. In den Einzeln waren es vor Allem Sascha Peukert und Jens Rotter mit je 2 Siegen, sowie Oliver Hasieber, Olaf Schäfer und Jürgen Ehrlich die den 9:5 Sieg fest machten. Dass mit 17 Punkten nur der 3. letzte Tabellenplatz erreicht werden konnte, zeigt die Stärke und Ausgeglichenheit der Liga.

Wachenheims 2. war zum Rundenabschluss in der Kreisliga Süd gegen beim TTF Dannstadt ersatzgeschwächt angetreten und musste prompt noch eine deftige 0:9 schlappe hinnehmen. Diese Niederlage hatte jedoch keinen Einfluss mehr auf die doch recht gute Endplatzierung. Mit dem 8. Tabellenplatz wurde das Saisonziel deutlich übertroffen.

Auch Wachenheim 3 hat das Saisonziel in der Kreislasse A Süd erreicht und lieferte sich zum Abschluss mit dem TTC Altrip 3 mit 6:8 noch ein spannendes Match. In den Doppeln noch ausgeglichen – Nicolas Fries/Aaron Kreis siegten war im Einzel nur das vordere Paarkreuz mit Nicolas Fries 2 Punkte und Aaron Kreis 3 Punkte beteiligt.

 

 

 

Spannendes Rundenende

Schülerinnen holen Meistertitel

Am 08.04.2016 musste unsere Schülerinnen Mannschaft zu ihrem letzten Spiel der Spielrunde 2015/16 zum VfL Neuhofen.

Nach einem Blick in die Tabelle war klar, dies wird ein äußerst spannendes und vor allem das entscheidende Spiel im Kampf um die Meisterschaft.  Der zweitplatzierte VfL Neuhofen  befand sich zu diesem Zeitpunkt nur einen Zähler hinter unseren Schülerinnen, was bedeutet, dass mindestens ein Unentschieden zum Meistertitel nötig war. Die Vorrundenbegegnung  konnte Neuhofen mit 6:3 für sich entscheiden.

Mit Vorfreude und der nötigen Anspannung begann das Spiel wie üblich mit den Doppeln, in welchen sich jede Mannschaft einen Punkt sichern konnte.
-Stand 1:1-

In den Einzeln setzte sich dieses Muster fort: Während Jacqueline ihr erstes Spiel in hartumkämpften 5 Sätzen  gewann, verlor Antonia gegen die ungeschlagene Nummer Eins des VfL.
-Stand 2:2-

Auch im hinteren Paarkreutz blieb das Muster erhalten: Annika verlor ihr Spiel in knappen 4 Sätzen, Jule  errang den Punkt zum Ausgleich.
-Stand 3:3-

Auch Jacqueline konnte dem wohl stärksten Spieler der Liga keinen Satz abringen und verlor ihr zweites Spiel deutlich, was Antonia mit einem  genauso deutlichen 3:0 gegen den Zweitplatzierten Neuhofens ausglich.
-Stand 4:4-

In ihrem letzten Spiel verlor Jule leider, womit Annika das letzte Spiel des Abends gewinnen musste um das Unentschieden zu erreichen.  In einem recht kurzen 3Satz-Spiel  zeigte Annika, wie auch auf früheren Turnieren und Spielen, dass sie unter Druck nicht das Ziel aus den Augen verliert und fast noch besser spielt. Somit sicherte sie den letzten Punkt für den TuS.

5:5 – Unentschieden – Meister!

Unsere Schülerinnen  haben es damit geschafft sich nicht nur in einer männlichen Schülerliga zu beweisen, sondern dort auch Meister zu werden. Dies haben sie nicht zuletzt ihrem Engagement, gutem Training und ihrem Teamgeist zu verdanken.

 

Meister 2015 2016 kl

Jacqueline                            Antonia                            Annika                            Jule

dahinter Betreuer Jens Hubrich

Herzlichen Glückwunsch!

Als kleine Zugabe hatten die Schülerinnen noch eine „Wettschuld“ bei ihrem Betreuer einzufordern, welcher nach dem 4ten Platz in der Vorrunde als Ansporn versprach, sie dürften ihm die Nägel Lackieren wenn sie Meister werden.

20160429 spannedes rundenende 02

 

 

 

10. Spieltag Rückrunde 15/16

Wachenheim verjagt das Abstiegsgespenst

Im vorletzten Spiel der TT-Runde hat Wachenheim in einem hart umkämpften Spiel in der Bezirksklasse Süd beim Tabellenletzten TV Maudach beide Punkte mitgenommen und gewann 9:6. Obwohl Wachenheim in Doppeln durch die Erfolge von Oliver Hasieber/Sascha Peukert, Wolfgang Muhrer/Jürgen Ehrlich und Olaf Schäfer/Jens Rotter bereits 3:0 führte wurde es dann doch noch einmal spannend. In den Einzeln waren vor Allem die gut aufgelegten Sascha Peukert und Jens Rotter mit je 2 Punkten, sowie Oliver Hasieber und Wolfgang Muhrer für die Zähler verantwortlich. Aufgrund der günstigen Situation in der darüber liegenden Bezirksliga, werden in Bezirksklasse nur maximal 2 Teams absteigen müssen. Da Wachenheim mit diesem Sieg und einer guten Rückrunde den 3.-letzten Tabellenplatz sicher hat, ist der Abstieg vermieden.

Weiterlesen...

Unterkategorien