Perfekter Start in die Rückrunde für die E-Junioren

IMG 5119

Nach einem lehrreichen Start in die Saison 2013/2014 mit gerade mal einem Unentschieden, zwei knappen Niederlagen und z.T. deutlicher und verdienter Unterlegenheit, startete man nun entsprechend vorgewarnt in die zweite Hälfte der Saison.

Weiterlesen...

Wachenheim feiert ungefährdeten Kantersieg

TuS besiegt Weidenthal am Samstagabend 5:0 – Zweite Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet

Der TuS Wachenheim (Fußball-B-Klasse Rhein-Mittelhaardt West) ist mit einem 5:0 (1:0)-Sieg gegen den Tabellenvorletzten Wacker Weidenthal in die Rückserie gestartet. Ihre Reservemannschaft haben die Wachenheimer vom Spielbetrieb abgemeldet.

Weiterlesen...

80 und kein bisschen müde

Herbert Vester – Fußballer mit Leib und Seele

VesterIn diesen Tagen begeht Herbert Vester vom TuS Wachenheim seinen 80. Geburtstag. Das Bemerkenswerte daran ist, dass er trotz diesen Alters und zweier künstlicher Knie immer noch jeden Mittwoch am Training der Alten Herren des TuS Wachenheim teilnimmt. „Ich bin seit etwa 40 Jahren bei den Wachenheimer AH und immer noch ist für mich der Mittwochabend gesetzt," bestätigt Vester, dass er sich jede Woche aufs Neue auf das Training mit den Kameraden auf dem Kunstrasen im Wachenheimer Stadion freut und auch als „der Veteran" mit Leidenschaft dabei ist.

Eigentlich kein Wunder, wenn man seine fußballerische Laufbahn Revue passieren lässt: gebürtig aus Kaiserslautern spielt er mit 12 Jahren beim dortigen VfR in der C-Jugend Oberliga und wird in der Spielsaison 1947/48 in dieser Mannschaft Pfalzmeister. Er bleibt dem Verein die gesamte Jugend treu und spielt anschließend in der Amateurmannschaft des VfR bis er schließlich 1962 beruflich ans Amtsgericht Bad Dürkheim versetzt wird. Der gelernte Justizfachmeister tritt dem SV 1911 bei, beendet aber nach einem Jahr seine aktive Laufbahn wegen eines Nasenbeinbruchs. „Ein Leben ohne Fußball wollte ich mir damals nicht vorstellen," begründet Vester seine damalige Entscheidung sich zum Trainer ausbilden zu lassen. In dieser Zeit begeistert er sich auch für Mallorca und beginnt in Can Picafort Möglichkeiten für Sportaktivitäten des Deutschen Sportbundes aufzubauen.

Weiterlesen...

TuS mit dem besseren Ende

Wachenheim beendet Negativserie mit 3:1-Heimsieg gegen Dürkheim II

Wachenheim. Der TuS Wachenheim hat mit einem 3:1 (1:1) gegen den Lokalrivalen SV 1911 Bad Dürkheim II seine Negativserie beendet. Es war eine eher mäßige B-Klassenpartie zweier gleich starker Gegner, bei der die Hausherren das bessere Ende hatten.Strafraumszenen waren Mangelware, es gab in der gesamten Partie nur drei oder vier Eckbälle, Mittelfeldgeplänkel prägte das Spiel.

Weiterlesen...

TuS gewinnt knapp

Wachenheim siegt mit 1:0 über Rot-Weiss-Seebach

Mit einem knappen 1:0 (0:0) für den gastgebenden TuS Wachenheim endete am Freitag die B-Klassen-Partie gegen die „Zweite" von Rot-Weiss Seebach. Wachenheim tat sich gegen die defensiv gut stehenden Seebacher lange schwer, das Tor fiel erst nach einer guten Stunde. Mittelfeldgeplänkel prägte die erste Hälfte der Begegnung.

Weiterlesen...

E-Junioren: Zwei mal Vier gleich Null

Mathematisch nicht ganz korrekt spiegelt diese Formel dennoch die letzten beide Spiele zusammenfassend das Ergebnis wieder. Sowohl gegen Seebach als auch gegen Haßloch haben wir endlich zu unserem Offensivspiel gefunden. Zweimal denkbar knapp 4-5 verloren heißt aber auch, dass wir hinten ungewöhnlich viele Treffer hinnehmen mussten.

Weiterlesen...

Auf dem Zahnfleisch zum „Alten Galgen"

In der B-Klasse treffen TuS Wachenheim und Seebach II heute Abend aufeinander -
Würz gibt sich siegessicher

2013 09 13 Rheinpfalz 213Das Derby zwischen TuS Wachenheim und Rot-Weiss Seebach II steht auf dem Spielplan des siebten Spieltages der B-Klasse. Anpfiff ist heute, 19.30 Uhr, auf dem Sportplatz „Am alten Galgen".Die Hausherren gehören nach sechs Spielen mit zehn Punkten zum vorderen Mittelfeld der B-Klasse. Nach zwei mehr als deutlichen Auftaktsiegen gegen Tabellenschlusslicht Esthal und Türkgücü Neustadt pendelte sich Wachenheim in den nächsten vier Spielen bei zwei knappen Niederlagen, einem ebenso knappen Sieg und einem Unentschieden ein, das war am vergangenen Spieltag gegen Lachen-Speyerdorf. Für die Gäste aus Seebach gibt es in der Begegnung kein Wiedersehen mit den in der vorigen Winterpause von Seebach nach Wachenheim gewechselten Spielern Deniz Keles, Besart Mehmeti, Fehim Pilavdzic, Markus Walber und Tobias Siebein.

Weiterlesen...

Unterkategorien