Rund 5000 Turnstunden gehalten

Irmgard Jakob vom Turnerbund geehrt – TuS-Jahresversammlung

Walter Benz u Irmgard JakobSeit 1958 hat Irmgard Jakob um die 5000 Übungsstunden beim TuS Wachenheim gehalten, für Kinder und Erwachsene. So hat es Walter Benz ausgerechnet, der Präsident des Pfälzer Turnerbundes. Und deshalb kam er am Montagabend eigens in die Jahreshauptversammlung des TuS, um der 80-jährigen Trainerin für 55 Jahre Turnstundenleitung die goldene Ehrennadel zu überreichen.

Diese goldene Ehrennadel bekämen nur äußerst verdiente Persönlichkeiten, hob Benz in seiner sehr persönlich gehaltenen Laudatio für Irmgard Jakob hervor. Noch immer leitet sie eine Seniorenturnstunde im Bürgerspital, wo sie seit 1977 aktiv ist. Helmut Ott, seit 2009 TuS-Vorsitzender, dankte Jakob für ihr keineswegs selbstverständliches ehrenamtliches Engagement mit einem Präsentkorb. Seit 1995 ist sie bereits Ehrenmitglied.

Exakt 38 Sportabzeichen wurden im vergangenen Jahr beim TuS abgelegt, berichtete Leichtathletik-Abteilungsleiterin Marion Schröder bei der Überreichung der Urkunden an zehn Erwachsene und 28 Kinder, so viele wie selten zuvor. 43 mehr Aus- als Eintritte registrierte TuS-Kassenwart Werner Nagel. Er mutmaßte, dass etliche an ihre Mitgliedschaft „erinnert" worden seien, als der Verein wegen des neuen Einzugsverfahrens alle angeschrieben hatte. Insgesamt gebe es etwa zehn Prozent Fluktuation pro Jahr, sagte Ott, unter den aktiven Sportlern liege sie sogar bei 20 Prozent. Dennoch bleibt der TuS mit 1168 Mitgliedern größter Verein in der Stadt.

Alle fünf Abteilungen – Leichtathletik, Fußball, Tischtennis, Badminton und Turnen – haben den Nachwuchs im Blick: Allein 300 Kinder kommen in die Turnstunden, knapp 150 Nachwuchskicker bis zur B-Jugend frönen dem Fußball. Betreuer werden immer und in allen Abteilungen gebraucht. 17 lizenzierte Übungsleiter und zwei Vereinsmanager setzt der TuS ein. Es sei „jedes Mal eine Herausforderung", den Belegungsplan für die Schulturnhalle aufzustellen, betonte Ott.

Gebäude und Gelände seien in die Jahre gekommen, meinte Nagel. Renovierungen hält der Vorstand in drei Bereichen für notwendig: Im südlichen Teil des Gebäudes geht ein Riss durchs Gemäuer, neue Fenster und eine neue Heizungsanlage würden Energiekosten sparen helfen. Ein Energiebericht liege der Stadt als Eigentümerin des Gebäudes vor, sagte Nagel, eine Antwort stehe aus. (mkö)

Ehrungen

Für 65 Jahre Mitgliedschaft im TuS: Manfred Tempel, Horst Zimmermann; 60 Jahre: Marie-Luise Doll, Margot Nagel-Nerlich, Hans-Joachim Appel, Kurt Augustin, Arnold Nagel, Klaus Reuter, Norbert Rossfeld; 50 Jahre: Gisela Schattner, Peter Acker, Bernd Harnisch, Wolfgang Harnisch; 40 Jahre: Elfriede Hiller, Rainer Gabel, Bernd Reichel, Gerhard Roch; 25 Jahre: Stephanie Bohl, Lisa-Catherina Haarhus, Edith Mahler, Angelika Schwinn, Beate Schwinn, Traudel Wittmann, Sandra Wittmann, Andreas Brenneis, Rainer Bergner, Florian Dauer, Christoph Freiermuth, Christian Freiermuth, Gerd Graner, Hans-Rüdiger Mahler, Sven Mahler, Kai Mahler, Jan Röper, Klaus Schwinn, Hermann Soyez, Jens Stetter

Ehrungen 2014

 


Quelle:
Verlag: DIE RHEINPFALZ Publikation: Bad Dürkheimer Zeitung Ausgabe: Nr.72 Datum: Mittwoch, den 26. Märzr 2014 Seite: Nr.16